21. November 2016 by George Anakin Gesucht 0

Aufgepasst – Models gesucht!

Um an verschiedenen internationalen Awards teilzunehmen, benötige ich natürlich ausgezeichnete Arbeiten. Nach den vorangegangen Erfolgen und Gewinnen möchte ich in diesem Jahr auch noch die QEP-Zertifizierung der FEP – „Federation of European Photographers“ erhalten, weil mich die Thematiken in diesem Bereich besonders reizen.

Read On
21. November 2016 by George Anakin Gesucht 0

Jetzt ‚pure‘ Model werden !

In den 1980er und 1990er Jahren galt es noch als eine große Ehre und Besonderheit für junge Damen sich von einem angesehenen Fotografen portraitieren/aufnehmen zu lassen. Mit dem rasanten Auftrieb des Internets brach jedoch die Rolle und Bedeutung des Berufs „Fotograf“ in sich zusammen und verlor sein einstiges Image. Jeder, der heute eine recht passable Kamera besitzt, kann sich nun als Fotograf ausgeben. George Rauscher möchte mit seinem neuen Label Pure dem Fotografieren und dessen eigentlichen Image wieder seinen alten Wert zurückgeben. Pure kommt aus dem Lateinischen „purus“ und bedeutet „rein, unvermischt“ und soll als Zeichen für die natürliche Schönheit der Models gelten. Dieses Label garantiert eine Bildbearbeitung, die weder Gesichtsform noch Körperhaltung des Models verändert, sondern ausschließlich die Haut und Augen perfektioniert und dadurch die natürliche Schönheit wiederspiegelt. Im Mittelpunkt also steht hier Reinheit, Ungezwungenheit und Unverfälschtheit der natürlichen Anmut und Schönheit der Frauen. Pure Jeans übernimmt diese Werte und stellt sie als Label für die Models dar, welche ausschließlich in Jeans fotografiert werden. Auch hier soll die Natürlichkeit im Vordergrund stehen sowie eine Bildbearbeitung ohne Formveränderung versichert werden.

Read On
21. November 2016 by George Anakin Gesucht 0

‚Dirty‘ Models gesucht…

Das, was einst der Künstler in der Muse suchte, der Dichter in der Anbetung der Weiblichkeit, die teuflische Verführung einer Femme Fatale, ist reduziert auf etwas Schminke und ein eingefrorenes, manchmal durchaus charmantes Lächeln, das aber kaum nachwirkt. Das Auge streift darüber und das Foto wird zum Abbild, ist damit vergessen, wie auch die Frau, die doch Schönheit repräsentieren soll und so nur zum austauschbaren Objekt wird. Schönheit ist das Sichtbarmachen der weiblichen Seele samt ihrer Sehnsüchte, Anmut und inneren Abgründe. So schön die Frau auch ist, kann sie wütend sein, exzentrisch oder enttäuscht. Auch darin liegt ihre Verführung. Um den Betrachter zu fesseln, bedarf es neuer und radikalerer Ausdrucksmöglichkeiten.

Read On
Back to Top